top

Mai 2014

Redaktionssystem TIM 4.0 mit TIM COTI-Connector

Veröffentlicht am unter Blog, Partner-News.

Den neuen TIM COTI-Connector und dessen Integration in das Redaktionssystem TIM 4.0 stellte die Fischer Computertechnik FCT AG erstmals auf der tekom-Frühjahrstagung 2014 in Augsburg vor. Mit dieser Integration wurde die vom Verband DERCOM initiierte COTI-Schnittstelle entsprechend der verfügbaren Spezifikation im Redaktionssystem TIM 4.0 umgesetzt.

Die COTI-Schnittstelle ist eine standardisierte Schnittstelle, die die Kommunikation zwischen Redaktionssystem und Translation-Memory-System definiert. Sie regelt den Datenaustausch und sorgt für einen durchgängigen Redaktions- und Übersetzungsprozess.

Die Fischer Computertechnik FCT AG setzt grundsätzlich auf Standardisierung und sorgt bereits in zahlreichen internationalen Kundenprojekten für standardisierte TIM-Redaktions- und Übersetzungs-schnittstellen bis hin zu integrierten Konnektoren zwischen Redaktionssystem und Translation-Memory-System. Aufgrund dieses Know-hows war die Entwicklung des TIM COTI-Connectors und dessen Integration in das Redaktionssystem TIM 4.0 mit wenig Aufwand möglich und schnell umsetzbar. Somit hat die Fischer Computertechnik FCT AG ihre Innovationsfähigkeit einmal mehr unter Beweis stellen können.

Derzeit erfüllt der TIM COTI-Connector das Level 1 der COTI-Schnittstelle entsprechend der verfügbaren Spezifikation vom 05.05.2014.

CCS Solutions feierte auf der Cap San Diego sein 30 jähriges Bestehen

Veröffentlicht am unter Blog, CCS-Aktuell.

Hamburg, 08.05.2014. Interessante, offene und vielversprechende Gespräche, gemixt mit spannenden Fachvorträgen in einer außergewöhnlichen Location, das war der CCS Kundentag auf der Cap San Diego, dem ältesten noch fahrbaren Museumsfrachtschiff der Welt.

Ca. 50 Kunden, Interessenten und Partner, feierten am 8.5. zusammen mit dem CCS Team im Hamburger Hafen. Der Tag begann mit einer Schiffsführung, geleitet von zwei ehemaligen Crewmitgliedern. Die Fachvorträge unserer Partner fanden dann in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Frachtluke 4 statt. Frau Dr. Britta Görs berichtete eindrucksvoll von den Entwicklungen in der IT und im Informationsmanagement der letzten 30 Jahre und zog immer wieder Parallelen, an welchen Stellen sich die CCS zu diesem Zeitpunkt befand. Nach einer kleinen Stärkung, zog dann Robert Schäfer, Geschäftsführer der TID Informatik GmbH die Zuhörer in seinen Bann. „Vom elektronischen Ersatzteilkatalog zum Service-Informationssystem“ lautete der Titel seines Vortrags, der anschaulich vermittelte welche Vorteile ein modernes Servicemanagement den Unternehmen bringen kann. Mit dem Titel „Von falschen Begriffen und richtigen Benennungen“ begeisterte Lars Schiller von der Zindel AG sichtlich alle Teilnehmer. Eine anschaulichere Methode das Thema Terminologiemanagement zu verdeutlichen gibt es vermutlich nicht. „Outputmanagement umfangreicher Dokumentationen“ stand nach eine kleinen Pause dann auf der Agenda. Patrick Carl von der COI GmbH verdeutlichte anhand vieler Kundenbeispiele, welche Vorteile ein modernes Dokumentenmanagement bieten kann. Der letzte Fachvortrag des Tages wurde gemeinsam mit der FCT AG vorgetragen. Hier stellten Dr. Walter Fischer (FCT AG) und Marco Freund (CCS) das Redaktionssystem TIM 4.0, mit der von der CCS entwickelten MS SharePoint® Integration für Lektoratsprozesse vor. TIM-SPL wie die Schnittstelle heißt, macht abteilungsübergreifendes Arbeiten in vielen Bereichen möglich.

Die Vorträge zeigten, dass Informationsmanagement heute die wichtigste Anforderung für Unternehmen darstellt und Insellösungen der Vergangenheit angehören.

Um 19.00 Uhr wurden dann die Türen des Salons der Cap San Diego zum Kapitänsdinner geöffnet. In gemütlicher Atmosphäre und ganz im alten Stil der 60er Jahre, genossen die Teilnehmer den Blick auf den Hamburger Hafen und führten ungezwungene und auch fachliche Gespräche, bis der Abend dann an der Schiffsbar wunderbar ausklang.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmen, Partnern und Freunden bedanken, die diesen Tag für uns unvergesslich gemacht haben.