Seit meinem Informatik-Studium im Bereich der künstlichen Intelligenz interessiere ich mich für alle Aspekte rund um Dokumente und Informationen. In den ersten Jahren bestand meine Aufgabe in der Beratung und Einführung von Dokumenten-Managementsystemen. Bereits hier standen die Metadaten, die Prozesse und der Informationsaustausch mit anderen Systemen im Vordergrund. Nichts weniger als den Lebenszyklus eines Dokumentes abzubilden war die Herausforderung. Es beeindruckt mich immer wieder, welche unterschiedlichen Herangehensweisen und Anforderungen im Detail die Kunden haben. Im DMS-System ist das Dokument die kleinste Einheit. Heute beschäftige ich mich mehr mit dem Content eines Dokumentes, im speziellen dem der technischen Dokumentation und des Service. Mich fasziniert die Vielfalt der Themen, die hierbei eine wichtige Rolle spielen. Zerlegung des Dokumentes in kleinere wiederverwendbare Informationseinheiten, die Klassifizierung dieser, die Übernahme und Verknüpfung von Informationen aus anderen Systemen, Terminologie, die Review- Übersetzungs- und Freigabeprozesse bis hin zur Verteilung der Informationen. Neben der technischen Dokumentation spielt auch die Aufbereitung von Service-Informationen eine wichtige Rolle. Faszinierend sind die Möglichkeiten komplexe 3D-Modell online im Web darzustellen und durch diese spielend einfach zu navigieren. Angereichert mit Informationen aus verschiedenen Quellen wie dem ERP, PLM, ECM System oder aus der technischen Dokumentation entsteht so für die Anwender ein umfassendes System in dem alle notwendigen Informationen zusammenlaufen und zur Verfügung gestellt werden. Die Unterstützung der Prozesse durch KI-Technologie wird in der technischen Kommunikation und im Service eine stärkere Rolle spielen. Die ersten Lösungen sind bereits verfügbar. Ein für mich extrem spannendes Thema, da sich so der Kreis zu meinem Studium schließt.
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben